O, wie schön ist die Pfalz

Image 

Als ich im Gymnasium war habe ich für einen Deutschkurs ein deutsches Kinderbuch gelesen, das „O, wie schön ist Panama“ heißt.  Es ist eine klassische Geschichte über einen kleinen Bär und einen kleinen Tiger, die zusammen beschließen ein Abenteuer zu erleben.  Sie laufen herum, finden eine Bananenkiste und glauben, dass sie Panama finden werden.  Während sie in „Panama” sind,  lernen sie neue Freunde kennen und haben sie viel Spaß.  Am Ende der Geschichte (Spoiler Alert!!) laufen sie ein bisschen weiter und finden ihr Haus, denn sie sind im Kreis gelaufen.  Natürlich machen sie sich klar, dass sie die ganze Zeit nicht wirklich in Panama waren; sie waren in der Nähe von ihrem eigenen Heim.  Die Moral ist, dass man oft nicht so weit weggehen muss, um etwas Interessantes zu finden; man muss nur ein bisschen suchen.  Dies ist meine neue Philosophie für den Austausch.

 Ich habe noch nicht so viel über die Schwierigkeiten meines Auslandsstudiums erzählt, aber es gibt natürlich ein paar.  Landau ist sehr klein.  Die Pfalz ist allgemein bäuerlich; es gibt viele von den Feldern und den Weinbergen, die mit sehr kleinen Dörfern durchsetzt sind.  Das Nachtleben in Landau ist still und viele Studenten an der Universität Koblenz-Landau wohnen bei ihrer Familie in anderen Städten, also kann Landau am Wochenende ein bisschen langweilig sein.  Manchmal ist das frustrierend und ich bekomme hier sehr leicht Wanderlust. Es ist verführerisch andere Orte zu besuchen, besonders wenn es scheint, dass in einer größeren Stadt mehr los ist.  Aber ich denke dass es ganz normal ist wenn man ein bisschen desillusioniert wird während des Studiums in Ausland.  Kürzlich habe ich mich an diese kleine Geschichte des Tigers und des Bären erinnert… und das hat mir sehr geholfen.  

Egal wo ich bin – Stadt oder Dorf, groß oder klein – es gibt Dinge zu tun wenn ich geduldig und empfänglich dafür bin. Letzte Woche als ich ein bisschen gelangweilt war, habe ich mich entschieden zu wandern.  Ich bin in die Richtung einer Kirche in die Hügel gelaufen.  Die Kirche war weiß und steht in krassem Gegensatz zu der grünen Landschaft; sie war total schön.  Zwischen der Kirche und mir haben viele Weinberge und ein paar kleine Weindörfer gestanden.  Ich bin darüber gelaufen und schließlich bin ich durch einen Wald gelaufen um an die Kirche zu kommen.  Ich habe viele Leute gesehen, die auch gewandert sind und die schöne Landschaft genossen haben.  Neben der Kirche steht eine kleine Hütte, die Getränke und Speisen serviert.  Dies alles hat mich daran erinnert, wie besonderen der Pfälzer Wald ist. In wie vielen Orten kann man eine Wanderung wie diese machen?  Der Wald ist charmant; man kann leicht verstehen wie Deutschland so viele Märchen inspiriert hat.  

Also, am Ende des Tages habe ich zwar nicht Panama gefunden… aber ich habe eine neue Einstellung gefunden und ich denke dass das eigentlich noch viel besser ist.  

 Wenn du einen kleinen Film von „O, Wie schön ist Panama“ anschauen willst, kannst du den hier finden:

https://www.youtube.com/watch?v=raM2tvMtXXM

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s